INPUT

INPUT Schulungskoffer

Autor: Kulzer, Bernhard

Schulungs- und Behandlungsprogramm für die Insulinpumpentherapie

Art.Nr.: KI 42800

220,00 

inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

KI 42800
1. Auflage 2018
1 Curriculum, 1 Kartenset, 1 Skalenset, 1 Patientenbuch mit Arbeitsblättern und 1 USB-Stick

INPUT Schulungs- und Behandlungsprogramm
für die Insulinpumpentherapie

Autoren: B. Kulzer, N. Herrmanns D. Ehrmann, B. Lippmann-Grob, M. Schipfer, T. Haak

INPUT ist ein Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen ab 16 Jahren mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes, die ihren Diabetes mit einer Insulinpumpe behandeln.

INPUT besteht aus 12 Kursstunden à 90 Minuten.

  • INPUT ist ein strukturiertes Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Diabetes und einer Insulinpumpentherapie. Es soll diese dabei unterstützen, die spezifischen Fertigkeiten und Fähigkeiten zu erwerben, die für eine erfolgreiche Therapie mit der Insulinpumpe notwendig sind, und Strategien zu entwickeln, um mit Hilfe der Insulinpumpentherapie ein möglichst selbstbestimmtes Leben mit einer hohen Lebensqualität führen zu können.
  • Das übergeordnetes Ziel von INPUT besteht darin, entsprechend dem Selbstmanagement-Ansatz und auf der Basis partizipativer Entscheidungsfindung Menschen mit einer Insulinpumpe in die Lage zu versetzen, selbstständig die Therapie und ihr Leben mit Diabetes zu gestalten.

INPUT wurde vom Forschungsinstitut der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) gemeinsam mit zahlreichen Diabetesteams aus dem ganzen Bundesgebiet entwickelt, praktisch ausprobiert und aufgrund des Feedbacks der Anwender wie auch der Patienten immer wieder angepasst. Das Programm ist leitliniengerecht und produktneutral.

Inhalt des INPUT Schulungskoffers:

An welche Zielgruppe richtet sich INPUT?
INPUT richtet sich an Menschen, die ihren Diabetes mit einer Insulinpumpentherapie behandeln. Dabei kann es sich sowohl um Menschen, mit Typ-1- als auch um Menschen mit Typ-2-Diabetes handeln, ebenso um alle Formen der Insulinpumpentherapie (z.B. auch Therapie mit einer Patch-Pumpe, sensorunterstützte Insulinpumpentherapie).

INPUT ist ab einem Alter von ca. 16 Jahren geeignet.

Wie viele Teilnehmer*innen können an einer Schulungsgruppe teilnehmen?
INPUT ist als Gruppenprogramm konzipert. In der Praxis hat sich eine Gruppengröße von 3 bis 8 Personen als sinnvoll herausgestellt. Ist die Gruppe zu klein, besteht die Gefahr, dass sich keine Gruppendynamik, keine gute Gruppenatmosphäre entwickelt, so dass wenig Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zum Lernen am Modell besteht. Bei einer zu großen Gruppe bleibt zu wenig Zeit zum praktischen Üben und Ausprobieren und die Belange jedes Einzelnen können nur schwer gleichzeitig berücksichtigt werden.

Wie viele Kursstunden umfasst INPUT, wie lange dauert ein Kurs?
INPUT besteht aus 12 Kursstunden, die logisch aufeinander aufbauen. Jede Kurseinheit ist mit 90 Minuten angesetzt.

Muss vor der Teilnahme eine technische Einweisung für das gewählte Insulinpumpenmodell erfolgen?
Die erste Schulung unmittelbar nach der Umstellung auf die Insulinpumpe erfolgt oft individuell, da hier auch eine technische Einweisung in das konkrete Pumpenmodell erfolgen muss. Hierfür können ausgewählte Folien von INPUT zwar gut genutzt werden, allerdings enthält INPUT als produktunabhängiges Programm keine spezifischen Informationen für konkrete Pumpenmodelle. Eine technische Einweisung muss daher vor der Schulung mit INPUT erfolgen.

Welche Materialien gibt es für die Schulenden?
Die Schulungsfolien befinden sich auf einem USB-Stick. Der Gebrauch des USB-Sticks wird auf den Seiten V bis VII erläutert. Hier ist auch Ihr persönlicher KeyCode abgedruckt. Bitte verwahren Sie USB-Stick und den KeyCode sorgfältig.

Zusätzlich erhalten Sie ein Karten-Set, bei dem auf 20 Karten verschiedene Situationen dargestellt sind, die einen unterschiedlichen Umgang mit dem Diabetes bzw. der Insulinpumpe zeigen.

Des Weiteren erhalten Sie ein Skalen-Set, mit dem Sie interaktiv verschiedene Einstellungen und persönliche Einschätzungen zur Insulinpumpentherapie der Teilnehmer erarbeiten können (z.B. Akzeptanz, Zufriedenheit, Wissensstand).

Erfolgt während der Schulung auch eine Therapieanpassung?
INPUT verfolgt als strukturiertes Schulungs- und Behandlungsprogramm das Ziel, während des Kurses systematisch die Therapie auf den Prüfstand zu stellen und mögliche Therapieänderungen gemeinsam mit den Patienten zu erarbeiten.

  • Hierzu werden Schritt für Schritt die Basalrate, die KE-/BE-Faktoren sowie die Korrekturregeln überprüft und gemeinsam mit den Teilnehmer*innen über mögliche Anpassungen diskutiert.
  • Zu Beginn jeder Kursstunde werden spezifische Übungen zwischen den Kursstunden oder erfolgte Therapieanpassungen mit den Teilnehmern besprochen.
  • Schon ab der ersten Stunde werden mit den Teilnehmern die Möglichkeiten des Datendownloads von Glukosewerten sowie Kriterien zur Bewertung der Güte der Therapie besprochen.
  • Mit der Einschätzung der KE-/BE-Menge von unterschiedlichen Nahrungsmitteln, die ab der fünften Kursstunde zu Beginn jeder Kursstunde systematisch geübt werden, wird ein wichtiger Parameter der Therapie strukturiert besprochen und optimiert.
  • Ab der sechsten Kursstunde wird mit den Teilnehmern zusätzlich die Erkennung von Mustern in ihren Glukoseverläufen trainiert.

Wie kann die Schulung abgerechnet werden?
Informationen zur Abrechnung erhalten Sie bei der für Sie zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV) sowie bei FIDAM.