PRIMAS Schulungskoffer, 3. Auflage

PRIMAS Schulungskoffer, 3. Auflage

Autor: Kulzer, Bernhard

Leben mit Typ-1-Diabetes

 

***Nur exklusiv hier im Shop bestellbar: Dieser Artikel beinhaltet digitale Materialien zum Download in Ihrem Kundenkonto.***

Art.Nr.: KI 42033

429,00 

inkl. 7% MwSt. - 28,07 

zzgl. Versandkosten

KI 42033
3. Auflage 2020, überarbeitet.
429,- €

PRIMAS Schulungskoffer

Autoren: Kulzer, B., Hermanns, N., Ehrmann, D., Bergis, N., Haak, T.

PRIMAS ist ein modernes, strukturiertes Schulungs- und Behandlungsprogramm für erwachsene Menschen mit Typ-1-Diabetes (ICT, CSII). Das Programm ist für Gruppen von 3-8 Teilnehmern ausgelegt und besteht aus zwölf Einheiten à 90 Minuten.

PRIMAS wurde vom Forschungsinstitut Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) mit freundlicher Unterstützung der Berlin-Chemie AG entwickelt und getestet. Bei der Erstellung und Abstimmung der Inhalte wurde  mit diabetologischen Schwerpunktpraxen aus ganz Deutschland eng zusammengearbeitet. PRIMAS ist somit mit Hilfe der Anwender für Anwender geschaffen worden.

Mit dem Programm sollen die Patienten Fähigkeiten erwerben, um möglichst selbstständig und erfolgreich mit der eigenen Erkrankung umzugehen (Selbstmanagement, Empowerment, partizipative Entscheidung).

Zum Schulungskoffer PRIMAS gehören:

Digitale Schulungsmaterialien: (zum Download)

  • Schulungsfolien als Adobe AIR-Anwendung zur Installation auf dem Computer (Windows oder macOS)
  • Schulungsfolien als PDF-Datei zur Nutzung auf dem Tablet
  • Schulungsmanual als PDF-Datei
  • Patientenbuch „Selbstbestimmt leben mit Insulin“ mit Arbeitsblättern als PDF-Datei (nicht druck- oder ausfüllbar)
  • Videos

 

Physische Materialien in der Anwenderbox:

 

Die Digitalen Schulungsmaterialien können Sie auch separat – ohne die physischen Bestandteile der Anwenderbox – als Update on Demand erwerben.

An welche Zielgruppe richtet sich PRIMAS?
PRIMAS richtet sich an erwachsene Menschen mit Typ-1-Diabetes. Dabei kann es sich sowohl um Personen handeln, die sich im Rahmen einer intensivierten Therapie Insulin spritzen, als auch um Personen, die mit einer Insulinpumpentherapie (CSII) eingestellt sind. Für Kinder und Jugendliche stehen andere, altersgerechte Schulungs- und Behandlungsprogramme zur Verfügung.

Welche Gruppengröße ist ideal?
In der Praxis hat sich eine Gruppengröße von 3 bis 8 Personen als sinnvoll herausgestellt. Bei einer zu kleinen Gruppe besteht die Gefahr, dass sich keine Gruppendynamik bzw. keine gute Gruppenatmosphäre entwickelt, so dass zu wenig Zeit zum Erfahrungsaustausch und zum Lernen am Modell besteht. Bei einer zu großen Gruppe bleibt oft nur wenig Zeit zum praktischen Üben und Ausprobieren.

Wie lange dauert ein Kurs?
PRIMAS besteht aus 12 Kurseinheiten, die logisch aufeinander aufbauen. Jede Kurseinheit dauert 90 Minuten.

Welche Materialien erhalten die Patienten?
Die Patienten erhalten das Patientenbuch “Selbstbestimmt leben mit Insulin”, in dem alle Kursinhalte übersichtlich zusammengefasst sind. Dabei wurde darauf geachtet, komplexe Sachverhalte in einfachen Worten darzustellen und anschaulich zu illustrieren. Das Buch enthält neben dem Selbstkontrollheft “Diabetes-Tagebuch” auch die Ernährungstabelle “Kohlenhydrate auf einen Blick” sowie Arbeitsblätter, die im Rahmen der PRIMAS-Schulung Anwendung finden, aber auch außerhalb der Schulung noch benutzt werden können.

Können / sollen Angehörige am Kurs teilnehmen?
Angehörige, Freunde und Partner spielen für Menschen mit Typ-1-Diabetes eine wichtige Rolle im Umgang mit dem Diabetes. Um sie einerseits ebenfalls zu schulen und andererseits über richtige Formen der Unterstützung zu sprechen, werden wichtige Bezugspersonen der Schulungsteilnehmer zu der “Angehörigenstunde” in der 10. Kurseinheit eingeladen. Hier erhalten sie einen Überblick über wichtige Kursinhalte (z.B. Verhalten bei Krankheit, Unterzuckerung), als auch nützliche Tipps zur Unterstützung sowie Gelegenheit zum Austausch untereinander.

Wie können sich Schulende vorbereiten?
Das Forschungsinstitut Diabetes-Akademie Bad Mergentheim FIDAM, welches das Schulungs- und Behandlungsprogramm entwickelt und evaluiert hat, bietet bundesweit Seminare für Ärzte und qualifizierte Schulungskräfte an. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite von FIDAM.

Kann man PRIMAS abrechnen? Wo finde ich Informationen hierzu?
PRIMAS wurde vom Bundesversicherungsamt im Rahmen der DMP-Verträge als Schulungs- und Behandlungsprogramm anerkannt. Dies bedeutet, dass PRIMAS generell abrechnungsfähig ist. In vielen KV-Regionen hat es PRIMAS schon in die Verträge mit den Krankenkassen geschafft und ist in diesen KV-Regionen bereits abrechenbar. Eine Übersicht, in welchen KV-Regionen PRIMAS abrechenbar ist, erhalten Sie bei FIDAM.

Die digitalen Schulungsmaterialien stehen Ihnen bei Kauf direkt in Ihrem Kundenkonto zum Download zur Verfügung.

Die Anwenderbox mit den physischen Materialien erhalten Sie – zzgl. Versandkosten – per Paketdienst durch unsere Verlagsauslieferung SVK Stuttgarter Verlagskontor.